A EUROPEAN LANGUAGES PROJECT

THE LANGUAGE MAGICIAN Internationale Konferenz zum Fremdsprachenlernen im Primarbereich war voller Erfolg

24. Februar 2017

Im Rahmen des EU-Forschungsprojekts THE LANGUAGE MAGICIAN hatte das Projektteam der Universität Leipzig unter der Leitung von Prof. Dr. Norbert Schlüter vom 26. bis zum 27. Januar 2017 zur Konferenz THE LANGUAGE MAGICIAN at Work – Evaluating Foreign Language Competence at Primary Level eingeladen. Mehr als 100 Lehrkräfte und Entscheidungsträger des Bereichs Fremdsprachenunterricht an der Grundschule aus England, Spanien, Italien, Österreich, Polen und Deutschland waren zur Konferenz angereist.

Das Forschungsprojekt THE LANGUAGE MAGICIAN ist ein Erasmus Plus Projekt, in dem 10 internationale Partner unter der Leitung des Goethe Instituts London ein Computerspiel für den Einsatz im Fremdsprachenunterricht der Grundschule entwickeln. Auf spielerische Weise sollen die Lerner zeigen, über welche sprachlichen Kompetenzen sie in den Bereichen Hörverstehen, Leseverstehen und Schreiben verfügen. Die Universität Leipzig ist der einzige deutsche Partner in dem Projekt und wird vertreten durch Prof. Schlüter von der Fachdidaktik Englisch und Josefine Klein von den Erziehungswissenschaften.

„Wir sind sehr stolz, dass wir auf dieser Konferenz der Öffentlichkeit die ersten Ergebnisse des Computerspiels THE LANGUGE MAGICIAN vorstellen konnten, mit dem sich auf spielerische Art und Weise die Sprachkompetenz der Schülerinnen und Schüler in einer Fremdsprache nach ca. 100 Zeitstunden Unterricht ermitteln lässt“, so Prof. Schlüter. Bis Ende August 2018 will das Projektteam ein zweites Test-Niveau in das Spiel integrieren, dass nach ca. 200 Zeitstunden Fremdsprachenunterricht die Sprachkompetenz der Lerner testet. Die ersten Auswertungen haben gezeigt, dass sich mit den entwickelten Aufgabenformaten ein differenziertes Abbild der Kenntnisse in den Fertigkeitsbereichen Hörverstehen, Leseverstehen und Schreiben erheben lässt. Das gesamte Projekt-Team war vor Ort und hat den Konferenzteilnehmer/-innen die Ergebnisse vorgestellt, die sich aus den Pre-Tests in den vier Ländern Spanien, Italien, England und Deutschland ergeben haben. In seiner endgültigen Version kann eine der fünf beteiligten Sprachen Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch und Französisch für die Ermittlung des Lernstands ausgewählt werden. „Mit Hilfe des Computerspiels wird es allen Lehrkräften möglich sein, den Lernstand der eigenen Klasse mit nationalen und internationalen Ergebnissen zu vergleichen. Außerdem kann bei Wiederholung des Tests der Lernfortschritt von Schülerinnen und Schülern ohne schriftliche Arbeiten und Korrekturen nachgewiesen werden. Das war in dieser Weise bisher nicht möglich“, so Prof. Schlüter.

Um für die Lerner eine stressfreie und motivierende Atmosphäre zu schaffen, wurden die Sprachaufgaben im Computerspiel in eine altersgerechte Geschichte eingebettet: Der immer schlecht gelaunte Zauberer, Winivil, hat alle Tiere einer in der Nähe zu seiner Burg gelegenen Farm verzaubert und in Türklopfer verwandelt. Die Lerner können die Tiere nur dann befreien, wenn sie eine Reihe von unterschiedlichen Sprachaufgaben lösen. Dabei werden die Lerner selber zu Zauberlehrlingen und schaffen es schließlich, Winivil zu besiegen. Das Spiel kann auf modernen Tablets oder auf PCs gespielt werden und wird nach dem Ende des Projekts im August 2018 allen Fremdsprachenlehrern in Europa kostenlos zur Verfügung stehen.

www.thelanguagemagician.com

Ansprechpartner: Prof. Dr. Norbert W. Schlüter (Fachdidaktik Englisch, Institut für Anglistik)

Schreibe einen Kommentar

Partner

Goethe-Institut
Uni Stra Perugia
Uni Reading
Uni Leipzig
Gobierno-La-Rioja-Educacion
Uni Stra Siena
CEP Norte
ALL
Westminster

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Mehr Info

We use cookies to personalise content and to analyse our traffic with Google Analytics.

Schliessen